Theorie

Modernes Tanztheater

Modernes Tanztheater bezeichnet eine Bühnen-Kunst, die um 1975 in Deutschland neben Schauspiel, in Abgrenzung zum klassichen Ballett entstand. Das Tanztheater arbeitet mit experimentellen Bewegungselementen, Alltagsbewegungen und sucht nach genreübergreifenden unkonventionellen Formen für den tänzerischen Ausdruck. Dabei wird der theatralische Aspekt in einer Synthese aus Tanz und Theater stark betont. Die Alltagsbewegung und Gesten werden zur tänzerischen Aussage stilisiert, das Drama des Menschen von heute wird in starken Bildern erzählt.

Die Ästhetik

Was gezeigt wird, folgt einer Ästhetik, die berührt, erschüttert, hinterfragt. Mehrdimensionale Handlungsstränge, Prizipien des Traums, der Collage, Montage, cinemaähnliche Cuts finden zum Thema, das Thema zum Tool. Der akustische Raum klärt Geräusch, Klang, Textur, Rhythmus, Onomatopödie, Musikalischer Punkt.

Lesen Sie hier weiter ...

Der Kreative Mensch

  • Der kreative Mensch ist flexibel, sensibel, sinnlich & offen.
  • Er ist ziemlich ausgefallen und ganz normal. Er ist sowohl als auch - außerhalb und innerhalb der Normen.
  • Er lässt gerne los! Stellt die Gegenstände seiner Umgebung auf Rollen.

Lesen Sie hier weiter ...

nach oben